Freiburg-Madison-Gesellschaft e.V.

 

 

Zurück

 

Unsere nächsten Veranstaltungen

 

 

English

 

 

 

 

Die Freiburg-Madison-Gesellschaft wünscht Ihnen eine

 

Frohe Weihnacht und ein gesundes neues Jahr

 

Liebe Freunde und Mitglieder der FMG, Bisher enthielt diese "aktuelle" Webseite auch Neuigkeiten aus unserer Partnerstadt. Häufig gingen diese in den anderen Berichten aus Freiburg unter.

 

Deshalb bieten wir Ihnen nun eine neue Webseite "Neues aus Madison" an, die Sie "hier" erreichen. Ältere Beiträge finden Sie in den jeweiligen Archiven auf Deutsch und auf Englisch

 

 

 

 

 

 

In der Rückschau

 

 

 

 

 

Empfang für die Studenten des  Academic Year (AYF) in Freiburg 2017/2018
am 13. September 2017 auf dem Greiffenegg-Schlössle

 

Der Vorsitzende der FMG Toni Schlegel preist im Beisein von Resident Director Professor Senta Goertler
den weiten und  schönen Blick vom Greiffenegg-Schlössle.

Andächtig zuhörende Studenten und Vorstandsmitglieder stehend ...

... auf der Treppe (©US) ...

... oder sitzend.

Vorstände in angeregtem Gespräch mit den Studenten (©US)

Texting home frei nach dem Film High Society: What a swell party this is !

Ganz enstpannt mit dem Glas in der Hand.

Die Direktorin des Carl-Schurz-Hauses Friederike Schulte
weist gemeinsam mit Tochter Marieke auf das Angebot des CHS hin

Auch hier aufmerksame Zuhörer.

Leicht vom Winde zerzaust: Noch mehr lächelnde women power vor der Kulisse des Schwabentors.

Hier der weite und schöne Blick vom Greiffenegg-Schlössle  (©US)

 

 

 

 

 

 

 

Partnerschaftsmarkt 2017

 

Wie schon 2015 fand das Treffen der 12 Partnerstädte Freiburgs in Zelten statt, die kreisförmig auf dem Rathausplatz aufgestellt waren. Die meisten Gruppen richteten ihre Stände mit Broschüren und kulinarischen Angeboten vor der offiziellen Eröffnung des Partnerschaftsmarkts am frühen Morgen des 23. Juni ein.

Kurz vor acht schien der Rathausplatz noch unbelebt, doch ...

... unsere amerikanischen Besucher Jim, Eric, Jen und Charles
waren bereits aktiv mit der Einrichtung des Freibug-Madison Standes beschäftigt.

Es war ein Wiedersehen mit vielen Freunden.
Dick und Red Baron zeigen das Freiburg-Madison Poloshirt von 2013.

Dies wurde 2017 mit einer madisonblauen Baseballkappe ergänzt, die Carolyn und Red Baron stolz tragen.

Unsere Freunde brachten die Stadtfahne Madisons ...

... und ein technisch aufwändiges Poster über unsere 30-jährige Partnerschaft.

Anlässlich der Partnerschaftsmarkts hatte das Braukollektiv Freiburg ein Freundschaftsweizen-Ale gebraut.

Fox & Friends war der Renner am Freiburg-Madison Stand.

Stolz präsentieren Braumeister James Tutor vom Braukollektiv und Jim Lattis aus Madison
 die Flaschen, die bald Sammlerwert haben dürften.

Hier ist Dick in Unterhaltung mit Theresa von der Madison College Big Band (MCBB),
während Gudrun lachend dazu kommt.

Resident Director des Academic Year in Freiburg (AYF) Professor Sarah Fagan
 eingerahmt von Frauke und George.

Die Madison College Big Band besuchte auf ihrer Deutschen Partnerstädte-Tour
die Städte Rüsselsheim, Kassel, Emmendingen und Freiburg

Die MCBB unter der Leitung von Jamie Kember eröffnet den 9. Partnerschaftsmarkt
mit Irvin Berlins Blue Skies, in die wir an den zwei Tagen laufend blickten.
Sängerin Lo Marie hier im Duett mit Mandall Mathis am Tenorsaxophon.

Bürgermeister Otto Neideck stellt die Konsulinnen aus Italien Giacinta Oddi und den USA Carrie Lee,
sowie den Oberbürgermeister der koreanischen Partnerstadt Suwon Yeom Tae-Young vor,
die anschließend Grußadressen verlesen.

Nach der Eröffnung des Partnerschaftsmarkts plaudert Bürgermeister Neideck mit der US-Konsulin Carrie Lee
und Uta Schröder vom Carl-Schurz-Haus (CSH) im Beisein von Protokollchef Günter Burger.

Ganz entspannt Fred Juergens, Mandell Mathis, and Flaviano Estrella, Jr. nach ihrem Auftritt mit der MCBB.

James Tutor und Frau Katja mit einem "fremden" Baby.

Vier Damen:
US-Konsul Carrie Lee, Uta Schröder (CHS), CHS-Direktorin Friederike Schulte und ihre Tochter Marieke

Frauke und Toni von der FMG freuen sich über das  Partnerschaftwetter.

Direktor des AYF Ulli Struve mit seinen Studenten, die lächelnd den Besuchern, Fotos mit dem Cheesehead,
American Popcorn und Freundschafts-Ale Fox & Friends anbieten.

Bürgermeister Ulrich von Kirchbach mit Fox & Friends und Cheesehead
posiert am Freiburg-Madison Stand mit dem anderen Ulrich.

Toni und George waren als weitere Käsköpp in der ©BZ.

Weingutsbesitzer, Landtagsabgeordneter und "Vater von Joß Fritz" Bernhard Schätzle
trinkt zur Abwechslung eine Freundschafts-Ale zusammen mit Ulrich von Kirchbach.

Stadtverordneter Nikolaus von Gayling, Nachfahre Franz von Sickingens, mit Cheesehead and Fox & Friends

Die Square Dance Gruppe Dreisam Swingers in Aktion.

V

Auf der Bühne vor ihrem Auftritt: die Black Forest Badgers.

Ihren Samstagauftritt eröffnete die MCBB mit einer Kurzfassung von George Gershwins Rhapsody in Blue. Anschließend gab Sängerin Lo Marie den Ton an.

 

Freiburg First

 

Am 20. Mai war der Madison Symphony Chorus in Freiburg, um in der Konrad und Elisabeth Kirche Ein Deutsches Requiem von Johannes Brahms aufzuführen. Am Morgen hatten sie noch zusammen mit mit der Jungen Kammerphilharmonie Freiburg und dem Vocalensemble Breisach geprobt.

 

Die Sänger durch einen Protest der Bauern mit ihren Traktoren aus der Gegend des neu zu erstellenden Stadtteils Dietenbach an der Anreise zum Greiffenegg-Schlössle leicht gehindert erschienen nach und nach zum Empfang im Kastanienbiergarten.

 

Noch wirkten die Gäste ein wenig unsicher doch ...

... dann traf feuriges Rot auf leuchtendes Grün oder die stellvertretende Vorsitzende der Freiburg-Madison-Gesellschaft Frauke Feix begrüßt die Leiterin der Madison Symphony Chorus Beverly Taylor.

Da lebten die Geister auf, während ...

... einige Sänger durchaus ruhebedürftig waren.

Schließlich hörten alle aufmerksam den launigen Willkommensworten Fraukes zu.

 

 

Ein Musiker aus dem begleitenden Orchester hatte mich vor der Aufführung gefragt, ob ich die Gäste aus Madison und die Zuhörer in der Kirche Konrad und Elisabeth begrüßen möchte. Hier sind meine Worte:

 

Good evening everybody.

 

My name is Manfred Höfert and I am the spokesperson of the Freiburg-Madison-Gesellschaft, the Freiburg sister city committee.

 

On behalf of our Gesellschaft, the Carl-Schurz-Haus and the City of Freiburg I would like to welcome the Madison Symphony Chorus, die Junge Kammerphilharmonie Freiburg und das Vocalensemble Breisach.

 

It is an honor that on its first visit to Europe the Chorus first came to Madison's sister city. May I say "Freiburg first"? On tour in Germany the Chorus will next perform in Leipzig and in Berlin. I wish you for tonight and for your upcoming concerts all the best.

 

The Konrad und Elisabeth Kirche we are in, is a historical landmark. It was built in the late 1920s and it is one of the first churches constructed in exposed concrete. St. Konrad and Elisabeth was consecrated in 1930. May I say that this church is as venerable as the Madison Symphony Chorus? 

 

Meine Damen und Herren,

Ich hatte gehofft, die Badische Zeitung werde einen Bericht über dieses Konzert veröffentlichen, doch las ich in der gestrigen Freitagsausgabe lediglich eine dürre Notiz über diesen Abend.

 

Lassen Sie mich also mit dem vorgesehenen doch ungedruckten Text das Konzert einleiten:

 

Der Madison Symphony Chorus wurde im Jahre 1927 gegründet. Mehr als 125 Sänger - heute sind es über 90, die den Weg nach Freiburg gefunden haben - treffen sich aus Freude am gemeinsamen Gesang, üben anspruchsvolle Musikstücke und Chorwerke und führen sie allein oder gemeinsam mit dem Madison Symphony Orchestra auf. Zu den Aufführungen vergangener Jahre zählten unter anderem:

 

-          Beethovens 9. Sinfonie

-          Mahlers 2. und 8. Sinfonie

-          Orffs Carmina Burana

-          die Requien von Mozart und Verdi

-          Auszüge aus Händels Oratorium Solomon.

 

Der langjährige Leiter des Madison Symphony Orchestras John DeMain schwärmt von "seinem" Chor: "Ohne die künstlerische Reife des Symphony Chorus unter seiner Leiterin Beverly Taylor könnte das Madison Sinfonieorchester niemals so großartige Werke darbieten. Talent und Hingabe des Chors lassen uns die aufregendsten Aufführungen verwirklichen."

 

Heute Abend führt der Madison Symphony Chorus zusammen mit der Jungen Kammerphilharmonie Freiburg und dem Vocalensemble Breisach Ein deutsches Requiem von Johannes Brahms auf. Chorleiterin ist Frau Beverly Taylor, die Solosänger sind Frau Anna Polum, Sopran, und Herr James Held, Bariton.

 

Der protestantische Hamburger Brahms folgt mit seinem Deutschen Requiem nicht der Liturgie der katholischen Totenmesse, sondern reiht hier tröstende Texte aus dem Alten und dem Neuen Testament aneinander. Mit diesem Werk für zwei Solisten, Chor und Orchester gelang dem damals 35-jährigen Brahms der Durchbruch als Komponist.

 

Wir sind gespannt. Enjoy the concert.

 

Der Chor der Kirche war mit Musikern vollgepackt

Souverän meisterte Chorleitern Beverly Taylor das Konzert

Die attraktive Sopranistin Anne Polum beeindruckte die Zuhörer

Der elegante Bariton James Held sang seinen Part glänzend

Am Ende: Chorleiterin Beverly Taylor verbeugt sich vor ihrem Publikum ...

... das den Musikern kräftig applaudierte.
Besonders beeindruckte das fast zornige Denn alles Fleisch, es ist wie Gras
und das versöhnliche Ende Selig sind die Toten.

Beverly Taylor dankt dem Orchester Junge Phliharmonie.
Erstaunlich; mit nur einer Probe klangen Orchester und Chor, als ob sie ständig zusammen spielten.

Erschöpft aber glücklich. Noch einmal danke für die bemerkenswerte Aufführung.
Brahm hätte daran seine Freude gehabt.

 

 

 

 

 

 

 

Traditionelles Weihnachtsessen 2015

 

Die Black Forest Badgers in neuer Besetzung sangen Christmas carols

Schwuppdiwupp dich haben wir ... Fachfrauliches Tranchieren des Gänsevogels

 

 

 

 

 

 

 

Empfang für die Studenten des Academic Year (AYF) in Freiburg 2015/2016

 

am 16. September um 18 Uhr im Greiffenegg-Schlössle

 

Blick von der Terrasse des Greiffenegg-Schlössle auf das Münster.

Die Vizepräsidention der Freiburg-Madison-Gesellschaft Frauke Feix begrüßt die Studierenden des AYF (©AR).

Red Baron erzählt den Gästen die Geschichte des eingerüsteten Schwabentors:
Wie ein Bäuerlein aus Schwaben Freiburg wollt' kaufen  (©AR).

Resident Director Professor Sabine Mödersheim in angeregtem Gespräch mit der Vizepräsidentin  (©AR).

Die Studierenden sprechen dem reichhaltigen Büfett kräftig zu  (©AR).

Ein denkwürdiger Abend neigt sich dem Ende zu.

 

 

 

 

 

 

Sie suchen nach älteren Beiträgen? Hier geht's zum "deutschen" Archiv

Vielleicht werden Sie auch im "englischen"Archiv fündig?

 

Aktualisiert am 10 Dezember, 2017