Freiburg-Madison-Gesellschaft e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutz in der Freiburg-Madison-Gesellschaft e.V.

 

Hiermit informieren wir Sie über die Nutzung und Verarbeitung der von Ihnen bei der Freiburg-Madison-Gesellschaft (FMG) angegebenen Daten. Die Transparenz gegenüber unseren Mitgliedern und der Schutz Ihrer persönlichen Daten sind uns wichtig. Mit den folgenden Informationen entsprechen wir auch den Verpflichtungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Verantwortlich für die Datenerhebung ist die Freiburg-Madison-Gesellschaft eV, Eisenbahnstr. 62, Carl-Schurz-Haus, 79098 Freiburg im Breisgau, Tel.: 0761-556527-0

 

Damit wir Ihre Mitgliedschaft verwalten können, verarbeiten wir auf der Rechtsgrundlage Ihrer Mitgliedschaft bei uns nach Art. 6 Abs. 1 b DSGVO Ihre folgenden personenbezogenen Daten: Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Bankverbindung zum Zwecke der Mitgliederverwaltung und Beitragsverwaltung sowie des Versandes von Rundschreiben. Darüber hinaus verarbeiten wir im Rahmen der Vereinstätigkeit aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO Ihre personenbezogene E-Mail-Adresse und Telefonnummer zum Versand für Fragen und Mitteilungen zu Ihrer Mitgliedschaft bzw. zu Vereinsaktivitäten oder einer telefonischen Kontaktaufnahme. Die für die Mitgliederverwaltung erforderlichen Daten werden durch das Sekretariat der FMG verarbeitet. Diese Daten werden von uns solange gespeichert, wie Sie bei uns Mitglied sind. Danach speichern wir Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum sowie Ihre Daten zur Beitragszahlung im Rahmen der steuerlichen Aufbewahrungsfristen.

 

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Sofern die rechtlichen Voraussetzungen dafür vorliegen, können Sie die Löschung (Art 17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Ihrer Daten verlangen. Nach Art. 18 DSGVO können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

 

Für den Fall, dass Sie der Ansicht sind, dass die Verwendung Ihrer Daten rechtswidrig erfolgt ist, haben Sie nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde für Datenschutzfragen ist in unserem Fall der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart, post-stelle@lfdi.bwl.de.

 

   

Aktualisiert am 06 Januar, 2019